Unsere Hausgala 2013

Pokal North vs. the Rest

 

 

 

 

Am 26.10. war es wieder soweit. Zum zweiten Mal hieß es wieder „Muay Thai Fight Night“. Diesmal unter dem Motto North vs. the Rest. Unsere Veranstaltung in Nord Düren war wiedermal ein riesen Erfolg. Wie immer war alles bestens organisiert. Neben einer coolen Eventanlage und einem reichhaltigem Bufet, konnten wir dem Publikum wieder einmal so einiges bieten.

An diesem Abend fanden insgesamt 21 Wettkämpfe in verschiedenen Alters-, Gewichts- und Erfahrungsklassen statt. So konnten wir dem Publikum eine Menge spannender Kämpfe und auch zwei B-Klasse Paarungen bieten. Leider war es für unsere Kämpfer ein weniger erfolgreicher Abend. Jedoch haben unsere Jungs wie immer super Kämpfe abgeliefert und hatten das Publikum auf ihrer Seite.

Aslanbeck machte an diesem Abend seinen ersten Kampf. Er verpasste die erste Runde und kassierte einige satte Low Kicks, wurde jedoch zum Ende der ersten Runde immer stärker. Angefeuert vom Publikum verwandelte sich die Halle in einen richtigen “Hexenkessel” und unser Kämpfer wurde in den letzten beiden Runden immer stärker. Leider konnte er den Kampf nicht für sich entscheiden. Dafür hat er einen klasse Start für seine zukünftige Wettkampflaufbahn hingelegt.

Weiter ging es mit dem Kampf von Mario. Auch er konnte einen guten Start in Runde 1 hinlegen, musste jedoch nach einem harten Treffer in der zweiten Runde aus dem Kampf genommen werden. Das Wohl unserer Kämpfer steht bei uns an erster Stelle. Für den nächsten unserer Fighter hieß es an diesem Abend „kein einfaches Los“.

Manuel trat gegen den Kämpfer vom Team Amrani an – ein Duell auf Augenhöhe. Und so war auch der Verlauf des Kampfes, die beiden schenkten sich nichts. Manuel fand von Anfang an gut in den Kampf und konnte vor dem Publikum wiedermal sein ganzes Talent unter Beweis stellen. Leider wurde er in der dritten Runde nach einem Tiefschlag angezählt, so dass er diesen Kampf leider abgeben musste. Egal, was zählt ist und bleibt die Erfahrung, die er an diesem Abend mitgenommen hat.

Den letzten Kampf an diesem Abend bestritt unser Lokalmatadore Thaimko. Er dominierte von Anfang an mit seinen schnellen Beinen und Fäusten den Boxkampf und konnte so doch noch einen Sieg für uns erkämpfen. Einen Dank nochmal an Jupps Fight Team, die so kurzfristig eingesprungen sind und so doch noch ein Gegner für Thaimko an diesem Abend da war.

Abschließend möchten wir uns noch einmal bei dem tollen Publikum bedanken und wir hoffen, dass alle einen schönen Abend hatten. Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung mit euch.